Bereits zum 26. Mal laden die Urmitzer Judokas zu ihrem Herbstturnier ein. In diesem Jahr folgen fast alle kampfstarken Judokas des Judoverbandes Rheinland und auch ambitionierte Athleten aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Saarland und aus der Pfalz der Einladung. Die Gäste aus den Niederlanden sorgen für einen Hauch von Internationalität. Viele Teilnehmer und sechs Altersklassen an nur einem Tag bedeuten jedes Jahr wieder eine große Herausforderung für die Organisatoren. Dank der langjährigen Erfahrung, der guten Vorbereitung und vor allem der vielen, engagierten Helfer verläuft das Turnier wieder einmal reibungslos und sehr zügig. Eine tolle Teamleistung!

 

Auch sportlich dürfen sich die Judokas des SV Urmitz über einen gelungenen Tag freuen. Die 17 Judokas des Gastgebers, die auf der Matte aktiv sind, holen insgesamt 12 Medaillen - eine phantastische Ausbeute. Die jüngsten am heutigen Tag, die Judokas unter 12 Jahren, machen den Anfang. Gleich drei Urmitzer Jungs sind in der 28Kg-Klasse am Start. Nach drei Siegen steht Cedric Lehnertz unterliegt er erst im Finale dem Leverkusener Gruber und halt sich Silber. Bronze in der gleichen Klasse geht an Robin Scherer und Henri Höfer wird Siebter. Jannik Jentzsch scheidet in der enorm stark besetzten 34Kg-Klasse vorzeitig aus. Leon Schnapp, der zu den Jüngsten gehört, verpasst knapp das Halbfinale der 37Kg-Klasse und muss sich mit dem fünften Platz begnügen. Einen Doppelsieg für den SV Urmitz gibt es in der Klasse bis 43Kg zu feiern. Sören Mähne und Götz Schuhmacher erreichen beide souverän als Sieger ihrer Vorrunde das Halbfinale. Auf dem Weg ins Finale schalten sie Leonard Möser (Maifeld) und Sascha Schön (Leverkusen) aus. Dort gewinnt Götz hauchdünn gegen seinen Trainingspartner.

 

Bei den Mädchen dieser Altersklasse sichert sich Tessa Hannikel den Sieg in der Klasse über 48Kg. Lara Theisen, die auch noch in der U10 starten könnte, überzeugt durch beherztes Angreifen und kann erst im Finale der 36Kg-Klasse durch Sveyarike Konrad (Pulheim) gestoppt werden und gewann Silber. Annelena Britz (-40Kg) darf sich über eine Bronzemedaille freuen, während Anna Rothbrust (-44Kg) das Halbfinale verpasst und Siebte wird.

 

Auch in der Altersklasse U15 gibt es Gold für Urmitz. Johanna Wesemann (siehe Bild) siegt hoch überlegen die Gewichtsklasse bis 57Kg. Sie gewinnt alle Kämpfe vorzeitig und auch ihre Finalgegnerin Olivia Dress (Worms) kann sie in keiner Weise gefährden.

Auch bei den Jungs greift Jannik Theisen (-66Kg) nach Gold. Im Finale unterliegt er aber dann 2 Sekunden vor Schluss gegen den Saarländer Pascal Schwarz und wurde Zweiter. Ebenfalls Silber gewinnt Julian Herzog (-40Kg), Paul Hülße (-37Kg) und Simon Patzke (siehe Bild) (+66Kg) freuen sich über Bronze.

 

Einziger Starter des SV Urmitz bei den unter 18-Jährigen ist Nico Schnapp, der in der stark besetzten 73Kg-Klasse ran muss. Leider kann in den Kampf um die Medaillen nicht mitmischen und landet schließlich auf Platz sieben.

 

Alles in allem ist es ein gelungener Tag. Sportlich freuen sich die Judokas des SV Urmitz über die gute Bilanz in eigener Halle. Auch das Lob der Gäste für die gelungene Durchführung des Turniers hört man in Urmitz natürlich sehr gerne. Es ist der Lohn für den großen Einsatz der Helfer und auch Ansporn für die kommenden Aufgaben.

 

Besucht uns auch hier...     

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.