Raubach/Urmitz – Mit Annika Chandoni, Francesca Bräse, Tamara Strempel, Katharina und Alexandra Stube konnten sich fünf Urmitzer Judokas auf den vorderen Plätzen der Ranglisten des Judoverbandes Rheinland platzieren.

Für eine gute Platzierung in der Rangliste gilt es über das Jahr hinweg fleißig Punkte zu sammeln. Je nach Wettkampfebene, Platzierung und Anzahl der gewonnenen Kämpfe erhält der einzelne Judoka Punkte. Die zehn erfolgreichsten Punktesammler jeder Altersklasse werden am Ende des Jahres ausgezeichnet. Die Zur Ehrung für das vergangene Kalenderjahr trafen sich somit die erfolgreichen Judokas mit ihren Familien und Trainern in Raubach, um die Auszeichnung aus den Händen der Verbandsfunktionäre entgegen zu nehmen.

In der Rangliste der Frauen unter 18 Jahren war dann der SV Urmitz gleich mit drei Athleten unter den besten zehn vertreten. Die beste Platzierung erreichte dabei Annika Chandoni mit dem 4. Platz. Nur einen Platz dahinter befand sich ihre Vereinskollegin Francesca Bräse. Alexandra Stube erreichte Platz 9 und komplettierte das Urmitzer Trio. Alexandra durfte dann auch noch einen zweiten Pokal in Empfang nehmen. Denn auch bei den Frauen unter 21 Jahren schaffte sie mit dem zehnten Platz den Sprung in die Top Ten. Dabei hatte sie ein paar Pünktchen Vorsprung auf ihre Schwester Franziska, die mit dem 11. Platz die Ehrung leider knapp verpasste. Aber die Familie Stube freute sich dennoch über einen weiteren Pokal, denn Katharina Stube erreichte den siebten Rang in dieser Altersklasse. Die unter 15-jährigen sind die Jüngsten, für die eine Rangliste ausgewertet wird. Hier schaffte Tamara Strempel, trotz einer längeren Verletzungspause den Sprung auf den neunten Platz.

Insgesamt präsentiert sich der SV Urmitz mit 6 Platzierungen in den Ranglisten des Verbandes als leistungsstarker Verein. Trainer und Athleten hoffen, dass sich die erzielten Erfolge auch in diesem Jahr wiederholen, ja, vielleicht sogar noch steigern lassen.

<p

 

Besucht uns auch hier...     

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.