Liebe Judokas, 

Liebe Freunde des Judosports, 

 

Auf diesem Wege wünschen wir uns, wie jedes Jahr, ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr. Aber es ist merklich anders, wie in den Vorjahren. Ein wirklich außergewöhnliches Jahr liegt hinter uns. Wer von uns hat zum Start des Jahres 2020 mit dieser Entwicklung gerechnet?

 

Nein, Judo ist sicherlich nicht an erster Stelle zu nennen. Schule und Beruf sind nur mit Einschränkungen möglich; für manche bricht die berufliche Existenz ganz zusammen. Reisen, das Treffen mit Familien und Freunden, Feierlichkeiten... sind nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Und der Sport? Zum zweiten Mal haben wir unseren Trainingsbetrieb einstellen müssen. Eine nachvollziehbare Entscheidung und Sport ist nicht das Wichtigste... aber für uns Judokas ist Judo wichtig! Wir haben so viel in den Sport investiert, wir wollen weiterkommen oder fit bleiben und vor allem: uns mit unseren Freunden auf der Matte treffen. Durch die startenden Impfungen scheint ein wenig Licht am Ende des Tunnels. Aber machen wir uns nichts vor; es wird sicherlich noch ein paar Monate dauern,  bis wir wieder richtig loslegen können. 

 

Also: Durchhalten !

 

Wir Trainer versuchen alles, um die Verbindung zu Euch zu halten (Schaut´ mal auf Facebook).  Aber die Begeisterung fürs Online-Training lässt nach und auch die Besuche auf der Facebook-Seite werden weniger. Es ist ja verständlich! Es ist ja auch eine lange Zeit ohne Judomatte... noch viel länger liegen Wettkämpfe zurück. Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen, die in der schwierigen Zeit bei uns bleiben, zumindest gedanklich - die dem Verein treu bleiben und sich auf den Neustart freuen. Diese Treue ist nicht selbstverständlich, passt aber zu Judokas. Wir haben viel ins Judo investiert oder/und haben noch im Judo viel vor. Wir hatten alle einen Grund, ein Ziel, eine Idee... was uns immer wieder auf die Matte zog. Das sollten wir nicht vergessen; schon gar nicht, wenn´s  mal schwieriger wird. Und wenn auch vielleicht eine neue Spiele-Konsole unterm Weihnachtsbaum liegt; es kann das Judo mit Freunden auf der Matte nie ersetzen. 

 

In diesem Sinne wünschen wir Euch für das bevorstehende Weihnachtsfest besinnliche und schöne Tage und ein Frohes Neues Jahr. Der Wunsch nach Gesundheit befindet sich sicherlich an erster Stelle... aber der Wunsch, wieder mit Euch allen auf der Matte zu stehen, rangiert keinesfalls weit hinten. 

 

gez. Euer Team der Judoabteilung 

 

 

 

 

Besucht uns auch hier...     

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.